Corinna Bach

 Corinna Bach ist die "kleine Schwester" von Laurent Bach. Während sich der große Bruder um die Krimis aus Südfrankreich kümmert, schreibt Corinna liebevolle schwule Geschichten mit Herz und Romantik.

 


 

Die Vancouver-Reihe findet jetzt ihre Fortsetzung im Verlag Forever by Ullstein. Gleich im Doppelpack schreibt Corinna neue Lovestories, in der ebenso gegensätzliche Gefühle herrschen wie im Sommer in Vancouver und dem kanadische Winter. Vancouver Hope ist bereits erschienen, im Frühjahr 2017 ist Band drei dieser Reihe geplant.


 

 

 

 






 

__________________________________________________________________
 

 

"Vancouver Dreams" (Sieben Verlag) entführt euch in eine packende Geschichte voller Träume und Leidenschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach drei langen Jahren ist Zac endlich aus dem Gefängnis entlassen und will diesen erfreulichen Umstand in den Straßen und Clubs von Vancouver feiern. Doch das Schicksal ist ein mieser Verräter und das Leben hart, so gestaltet sich seine neue Freiheit als schwierig. Zudem entwickelt er ausgerechnet zu seinem Bewährungshelfer Gefühle, die ihm nicht passen, gegen die er sich aber nicht zu wehren vermag.

Liam ist wohlhabend und hat es eigentlich nicht nötig, als Bewährungshelfer zu arbeiten. Doch er hat sich für diese Karriere entschieden. Als er auf Zac trifft, ist ihm klar, dass sie nicht zueinander passen. Doch Zac hat zum einen etwas an sich, was Liam bei sich selbst vergeblich sucht, zum anderen ist der Sex phänomenal.

Die Frage, ob sie wirklich zusammenpassen, gerät in den Hintergrund, als Zac in etwas hineingerät, das nicht nur Liams und seine Liebe in Gefahr bringt, sondern auch ihrer beider Leben.
 

 

Corinna Bachs Debut "Bodyguard -Spezialauftrag Liebe" (Sieben Verlag) erzählt von einem nicht ganz einfachen Auftrag, der mehr auslöst als erwartet. 

 

 

 

 

 

 


"Der  Personenschützer und gelegentliche Türsteher exquisiter Clubs, Ruben Benning, ist hocherfreut, als ihm ein äußerst lukrativer Bodyguard-Job angeboten wird. Darüber hinaus verspricht die Sache einfach zu werden. Doch als sich herausstellt, dass sein Klient niemand anderes als der arrogante, reiche Niklas Sauter ist,  verfliegt die Freude schnell. Ruben und Niklas kennen sich –und ihre erste Begegnung war alles andere als ein Vergnügen. Ruben  nimmt den Auftrag dennoch an und erkennt bald, dass Niklas seine Homosexualität verdrängt.      

Niklas ist wenig begeistert, einen Babysitter auf den Hals gehetzt zu bekommen, der zudem noch in der Lage ist, seine intimsten, dunkelsten Geheimnisse zu erkennen. Doch bevor die beiden ihre Situation auch nur ansatzweise überdenken können, überschlagen sich die Ereignisse, und Niklas gerät in Lebensgefahr."

 

 

 

129246