Leseprobe "Die Rebellenbraut"

 

"17. Juni 1703

Die Kamisarden um Roland bringen auf der Straße von Lasalle nach St. Hippolyte zwei Soldaten auf und töten sie.

4. Juli 1703

Der Gefangenentransport des zur Galeere verurteilten Baron de Salgas bricht nach Ales auf.

 

Anduze, 4.Juli 1703

 

„.... dass Ihr Sohn Benedict Botrange ... in Ausübung seiner Pflicht am 1. Juli 1703 ... im Kampf gegen Aufständische sein Leben für König ....“

Botrange. Der Name rief ein Bild wach, einen unschönen Kontrast aus Blut und Leichenblässe. Das war der Auvergnate mit den Pockennarben gewesen, ein stiller Mann, der ihm nie besonders aufgefallen war.

Maurice Rougier, Hauptmann einer königlichen Dragonerkompanie, goss sich ein Glas Wein ein, um sich etwas Aufschub zu verschaffen vor der abschließenden Nachricht des Briefes. Die zitternde Gänsefeder tanzte, er hörte das kratzende Schaben und das Schnaufen seines Burschen, der sich bemühte, dem Diktat zu folgen.

Als sein Blick durch das Fenster auf die Straße fiel, unterbrach er seine Arbeit und musterte mit willkommenem Interesse eine junge Frau, die als leuchtender Fleck vor den Hauswänden in die Sonne glitt, dann in den Schatten tauchte und sich offensichtlich dem Haus näherte. Die Haube, die streng auf ihrem kastanienbraunen Haar befestigt war, blähte sich unmerklich durch den Fahrtwind ihrer energischen Schritte.

Mit gerötetem Gesicht stand sie vor der Tür. Nach kurzem Zögern hob sie die Hand und klopfte vehement. Dieser Anblick war trotz der zu erwartenden Unruhe wohl das Angenehmste, was ihm am heutigen Tag vor die Augen gekommen war."

 

 

128120